Schmutzwasserkanalisation Röblingen am See III, 2. BA, 2017 - 2018

eler

 

Bauvorhaben:

Der AZV "Eisleben-Süßer See" setzt mit dem 2. BA, Heinrich-Heine-Straße und August-Bebel-Straße den Umbau des gesamten Kanalnetzes in der Gemeinde Röblingen am See, Siedlung Röblingen III fort.

Ziel:

Ziel der Maßnahme ist die Verhinderung von Schmutzwassereintrag über den Regenwasserüberlauf in das Gewässer Weida und das Unterbinden von Fremdwassereintrag in die Kläranlage Rollsdorf.

Förderung:

Nach Erhalt des Zuwendungsbescheides Az.: H 405.9.1/62373/028/17/ELER/630417000028 in Höhe von max. 187.000,00 EUR erfolgte die Ausschreibung des 2. BA, Heinrich-Heine-Straße und August-Bebel-Straße.
Das Vorhaben wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den Ländlichen Raum des Landes Sachsen – Anhalt 2014-2020 (EPLR) aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und des Landes Sachsen-Anhalt gewährt.
Im Rahmen dieses Programms beteiligt sich der ELER mit bis zu 75 v.H. an den zuwendungsfähigen öffentlichen Ausgaben.

Submission:

Die Submission der geförderten Baumaßnahme Ortsentwässerung Seegebiet Mansfelder Land, OT Röblingen III, 2. BA fand am 10.04.2018 beim AZV „Eisleben-Süßer See“ statt.

Baubeginn:

Die Baumaßnahme ist eine gemeinsame Baumaßnahme mit dem AZV „Eisleben-Süßer See“, der MIDEWA (Trinkwasserleitung) und der Gemeinde Seegebiet Mansfelder Land.
Baubeginn ist der 30.04.2018 und Ende der Maßnahme ist der 30.10.2018.